Pressestimmen

Radio Multicult am 4. November 2014

taz Berlin am 30. Oktober 2014


Kurzkritik im Deutschlandradio von Catherine Newmark am 2. Oktober 2014

“Allermutigster Titel” tagesspiegel.de

“… die Dokumentation markiert einen weiteren Schritt in die sexuelle Unabhängigkeit. … herrlich erheiternd … Es sind unterschwellige Motivlagen und unbewusste Handlungsweisen, die Zimmermann und Richarz mit ihrer so unterhaltsamen wie schockierenden Doku sehr geschickt ans Licht der Öffentlichkeit bringen …” Ruth Schneeberger, süddeutsche.de

“… Die Normierung des weiblichen Körpers hat eine neue Stufe erreicht …” Miriam Eck, dkritik.de

“Der Dokumentarfilm „Vulva 3.0“ beginnt furios.” Christina Bylow, berliner-zeitung.de

“Ein schöner und doch auch schockierender Film.” Silke Maschinger, erosa.de

“Ein “möseal” anschauliches und aufklärerisches Filmstück.” berliner-filmfestivals.de

“… sowohl Frauen als auch Männer sollten sich das Werk dringend einmal zu Gemüte führen. … Claudia Richarz und Ulrike Zimmermann haben wunderbare Frauen vor der Kamera zusammengebracht, die voll charmanten Selbstbewusstseins erklären, wieso wir anscheinend die Vulva vor lauter Nacktheit nicht sehen …” cutrin, filmosophie.com